Ein krankes Kind – eine Herausforderung für Eltern. Es spielt keine Rolle, wie alt das Kind ist. Kleine Kinder sind vielleicht quengelig, sind aber dennoch selbst bei hohen Fieber oft relativ mobil.

Ein krankes Kind – eine Herausforderung für Eltern. Es spielt keine Rolle, wie alt das Kind ist. Kleine Kinder sind vielleicht quengelig, sind aber dennoch selbst bei hohem Fieber oft relativ mobil. Größere Kinder dagegen liegen oft schon bei leichtem Fieber wirklich “flach”. Und jedes Kind reagiert natürlich anders. Bitte sorgen Sie in jedem Fall für ausreichend Flüssigkeit. Das braucht der Körper generell, bei Krankheiten aber um so mehr. Zum einen senkt das das Fieber und bewahrt den Körper vor dem Austrocknen.

Ob Ihr Kind ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt, erkennen Sie relativ leicht. Säuglinge, deren Fontanelle (offene, normale Stelle im Schädeldach) sich noch nicht geschlossen hat, zeigen eine deutliche Eindellung, wenn Flüssigkeit fehlt. Bei älteren Kindern können Sie das erkennen, indem Sie auf dem Handrücken eine kleine Hautfalte greifen und wieder loslassen. Schnellt die Haut zurück, ist alles in Ordnung. Bleibt sie stehen oder zieht sich verzögert zurück, ist aber bereits dringender Abhilfebedarf, weil bereits ein erheblicher Flüssigkeitsmangel besteht. Kinder, die nicht trinken wollen oder erbrechen, sollten mittels einem Teelöffel ganz langsam (more…)